Sonntag, 1. Mai 2016

Berufsbild Kosmetikerin # 7 - Die richtige Heimpflege nach dem Besuch in einem Kosmetikinstitut

Hallo Ihr Lieben,
in diesen Artikel verwende ich immer die Bezeichnung Kosmetikinstitute, aber natürlich gibt es auch die Kosmetikpraxen, die meist von einer selbstständigen Kosmetikerin geführt wird, mit nur maximal zwei Angestellten. Ein Institut ist größer und bietet mehr Beauty-Angebote, daher arbeiten dort auch mehr Kosmetikerin. 
Jedes Kosmetik-Institut hat eine oder mehrere Pflegeserien von Kosmetikfirmen für die Behandlung der Kunden und meistens arbeiten die Institute, mit einen der Hersteller eng zusammen. 
Bekannte Institut-Marken sind Barbor, Guinot, Biodroga usw.
Im Naturkosmetikbereich Dr. Hauschka, Annemarie Börlind, Pai und noch viele mehr.
Größere Kosmetik- Konzerne bieten Schulungen und Fortbildungsprogramme für die Kosmetikerin an. 

Dr. Schrammek und Guinot bilden ihre eigenen Kosmetikerin aus und im Naturkosmetik-Bereich schult Dr. Hauschka zur Naturkosmetikerin weiter. 
Ob Konventinelle -oder Natur-Kosmetikerin, die speziell von Beauty-Marken geschulten Kosmetikerin, bleiben der Beauty-Marke nach der Ausbildung meist verbunden mit dem jeweiligen Beauty-Konzern.. 
Die Kosmetikerin verkauft die Produkte an ihre Kunden , die auch zur Behandlung verwendet werden .  Der Umsatz der verkauften Produkte, macht den größten Teil der Einnahmen aus.
Davon profitieren letztendlich beide Seiten, das Unternehmen natürlich mehr, als die Kosmetikerin, die Ihr Geschäft am laufen halten muss. Sie bekommt günstige Konditionen für die Beauty-Produkte, aber die müssen auch verkauft werden.
Die Kunden müssen natürlich an das Geschäft gebunden werden, mit entsprechender Werbung und besonderen Angeboten, damit diese die Beauty-Produkte auch kaufen. 

Die Marke Guinot gehört zu meinen persönlichen "Top 1" im Segment der Institut-Pflegeprodukte und wer möchte, der kann sich hier über die Marke informieren.
Eine gute Kosmetikerin ist von Ihren Pflegeprodukten im Institut überzeugt und kann mit Ihren Wissen über die Haut und den aktuellen Hautzustand der Kundin, die optimalen Pflegeprodukte für die Behandlung zusammenstellen und professionell verwenden.
Nach der Behandlung wird eine geschäftstüchtige und hoffentlich auch gute Kosmetikerin, natürlich versuchen, der Kundin die verwendeten Beauty-Produkte für die Heimpflege zu empfehlen.
Eine Kosmetikerin, die eine Beauty-Behandlung zu Eurer vollsten Zufriedenheit ausführt, solltet Ihr vertrauen und die angebotenen Produkte für zu Hause auch weiter verwenden. 
Ihr könnt natürlich für teures Geld eine Kosmetikerin aufsuchen und glücklich mit dem Hautergebnis sein und zu Hause Eure üblichen Pflegeprodukte verwenden.
Für Eure Haut ( besonders die problematische Haut) ist es ein Rückschritt und das schöne Hautbild, was die Kosmetikerin bewirkt hat, ist schnell verflogen.

Wie seht Ihr das, verwendet Ihr die Institut-Produkte nach einem Besuch bei der Kosmetikerin oder kehrt Ihr zu Eurer üblichen Pflege zurück ?

Liebe Grüße
Andrea


Kein PR-Sample




.

Keine Kommentare:

Empfohlener Beitrag - Meine aktuelle Test-Kosmetik

naturschön von alverde NATURKOSMETIK

- Werbung - Die neuen Produkte von alverde  werden bald auf meinem Blog vorgestellt. Mein Favorit 2 unter den Foundation in Drogerie.u...