Dienstag, 29. März 2016

Berufsbild Kosmetikerin # 6 - Reinigungsmasken & Peelingmasken

Hallo Ihr Lieben,
vor einigen Monaten hatte ich Euch die Behandlung mit verschiedenen Gesichtsmasken in einem Kosmetikstudio vorgestellt. Zum nachlesen bitte hier klicken.
Die meisten Masken, die in einem Kosmetikstudio verwendet werden, gibt es mittlerweile in jeder Drogerie zu kaufen.
Eine Gesichtsmaske aus dem Drogerie- Bereich wird aber nicht die gleichen hochwertigen Inhaltstoffe beinhalten, wie eine hochwertige Maske im Kosmetikstudio. 
Der Unterschied "zu Hause" oder im Kosmetikstudio besteht darin, das die Kosmetikerin Deinen aktuellen Hautzustand besser beurteilen kann und die Maske genau auf Deinen Hautzustand abgestimmt wird.
Die Gesichtshaut wird in einem Institut auf die Maske vorbereitet mit der Vorreinigung, Tiefenreinigung und Nachreinigung, siehe den o.g Link. 

Heute möchte ich Euch die Reinigungsmaske und Peelingmaske vorstellen. Zu empfehlen ist diese Art von Masken vor allem bei einer unreinen, fettigen,- und Mischhaut.

Was bewirken Reinigungs- & Peelingmasken ?
(Reinigungsmasken reinigen auf der Basis von Heil- oder Mineralerde, die wie ein Schwamm wirkt. Während die Masse auf der Haut trocknet, entwickelt sie eine Saugwirkung. Überschüssiges Hautfett, Stoffwechselprodukte und schädliche Substanzen aus der Umwelt werden gebunden.
Peelingmasken mit Peelingkörpern oder Fruchtenzymen entfernen abgestorbene Hautpartikel. Das kommt insbesondere unreiner, fettiger Haut zugute.) Text (): Schrott & Korn
Anwendung von Reinigung & Peelingmasken
Die Reinigungsmaske und Peelingmaske gehören zu einer guten Ergänzung einer Basisreinigung.
Sie werden auf die vorher gereinigte Haut aufgetragen, das Make-up muss vor der Reinigungsmaske mit einer Reinigungsmilch entfernt werden (je nachdem was Ihr zur täglichen Reinigung verwendet ).
Mit einem Gesichtsdampfbad öffnet Ihr die Poren und die Haut kann danach mit den Masken noch intensiver gereinigt werden.
Die dünne Augenpartie beim Auftragen der Maske nicht mit behandeln, da sie sehr empfindlich ist. Achtet genau auf die angegebene Einwirkungszeit auf der Packung und lasst sie nicht länger einwirken. Die Haut wird dann zu sehr gestresst und das Resultat können Unreinheiten und strapazierte Haut sein !
Eine Peelingmaske wird mit lauwarmen Wasser entfernt, während die Reinigungmaskeje nach Beschaffenheit der Maske, wie eine zweite Haut abgezogen werden kann oder mit einer warmen Kompresse entfernt wird.
Die Haut ist jetzt aufnahmebereit für tolle Wirkstoffe, die besonders gut in die Haut penetrieren können und der Haut einen frischen und aufgepolsterten Teint schenken. 
Diese Wirkstoffe stecken in Feuchtigkeitsmasken, Ampullen, Seren oder Eure Nachtcreme.


Ihr könnt die Masken ein bis zweimal in der Woche anwenden, je nach Beschaffenheit Eurer Haut.
Bei einer sehr dünnen und sehr empfindlichen Haut würde ich solche Masken nur einmal im Monat verwenden, oder ganz darauf verzichten. Vor allem wenn Ihr zu einer starken Couperose oder Teleangiektasien tendiert.

Habt Ihr noch Fragen ? Schreibt mir bitte einen Kommentar oder verwendet die E-Mail Adresse a.pernau@yahoo.de .

Liebe Grüße
Andrea






Keine Kommentare:

Empfohlener Beitrag

Aldi: Die Biocura Kaviarlinie im Test und kann Luxuspflege aus dem billigeren Preissegment was bewirken ? / PR-SAMPLE

Hallo Ihr Lieben, ich mache den Langzeittest mit der bekannten Pflegemarke Biocura von  Aldi. Was will ich damit erreichen ? Ganz einfach...