Freitag, 5. Februar 2016

Konventionelle Kosmetik ein Fluch oder Segen für die Haut ?

Hallo Ihr Lieben,
heute schreibe ich über die konventionelle Kosmetik (abgekürzt KK).
KK ist handelsübliche Ware, zu beziehen in Drogerien, Kaufhäusern, Parfümerien usw.
Diese Produkte, deren Inhaltsstoffe meist synthetische Zusätze beinhalten, es sind aber auch in meist minimalen Einheiten Pflanzenwirkstoffe, Mineralstoffe, Wirkstoffe aus dem Meer und Vitamine enthalten.
Das Thema zu Inhaltsstoffen in Kosmetika ist interessant und umfangreich, von daher ich empfehle Euch auch den Link Codecheck.
Bei Codecheck könnt Ihr Euch ganz genau informieren, welche Inhaltsstoffe in Euren Kosmetik Produkten vorhanden sind. Sehr aufschlussreich !

Die Silikone werden entweder geliebt oder gehasst !
Die Inhaltsstoffe Silikone und Mineralöle sind Euch bestimmt bekannt. 
Sie wirken nur oberflächlich auf der Haut und deshalb können andere Inhaltsstoffe in der Creme wie die Vitamine, Minerale usw. nicht in die Haut penetrieren . 
Die Haut kann nicht mehr atmen, weil die Creme nur auf der Haut wirkt, die langfristigen Folgen können eine fahle und wenig attraktive Haut sein.
Silikone erkennt Ihr in den INCI unter : Dimethicone, Methicone, Polysiloxane und Cyclomethicone.
Sind diese Inhaltsstoffe in Anti-Age Produkten enthalten, dann wird Euch die geschmeidige und aufgefüllte Haut nur "vorgegauckelt", weil die Silikone und Mineralöle auf der Haut liegen und sie aufpolstern. 
Bei der konventionellen Kosmetik ist die Wirkung eines Produktes abhängig von den Inhaltsstoffen und deren Wirkung auf der Haut. Kann der Wirkstoff in die Haut penetrieren oder bleiben die Wirkstoffe auf der Hornschicht liegen ?

Die Bedeutung von  Wirkstoffe und Tiefenwirkstoffe .
Äußerlich wirkende Kosmetikprodukte "ruhen" lediglich auf einer toten Hornhaut, es sind Produkte mit Wirkstoffen gemeint. 
Präparate mit Tiefenwirkstoffen beeinflussen die darunter liegenden Zellen bis zur Keimschicht, wie z.B Naturkosmetik, die mit pflanzlichen Öle in ihrer lipoidlöslichen (fettlöslichen) Eigenschaften unserem Lipidfilm sehr ähnlich ist und die Tiefenwirkstoffe in unsere Haut einschleusen kann.

Wirkstoffe- Tiefenwirkstoffe für die atropische Haut ( Altershaut) in der Konventionellen Kosmetik, die ohne Silikone auskommen.
- Phytohormone ( pflanzliche Hormone, die das Wachstum der Pflanzenzellen hemmen oder fördern)
- Phytosterole ( weiterer Inhaltsstoff der keimenden Pflanze und gleichzeitig ein wichtiger Bestandteil des Lipidfilms unserer Haut und werden in Anti-Age Produkten hinzugefügt: Phytosterole wie Sitosterol, Stigmasterol und Campesterol.
- Kollagen (INCI: Collagen) und Elastin (INCI: Elastin) können den Feuchtigkeitshaushalt der Haut über Stunden konstant halten
- Hyaluronsäure (INCI: Sodium Hyaluronate) kann sehr viel Wasser binden und polstert  die Haut auf.
- Vitamine es gibt  wasserlösliche und fettlösliche Vitamine. Die fettlöslichen Vitamine sind meist Tiefenwirkstoffe, z.B. Vitamin A ( INCI: Retinol),  Vitamin E( INCI: Tocopherol)

Bei trockener und Altershaut sind essentielle Fettsäuren Vitamin F (INCI: Linoleic Acid)  sehr wichtig.
Sie kommen vor in Weizenkeim-, Soja-, Maiskeim- und Sonnenblumenöl.

Konventionelle Kosmetik hat in den INCI an erster Stelle meistens Wasser stehen , gefolgt von synthetischen Substanzen, Alkohol ( Glycerin ist auch Alkohol) und am Ende folgen dann noch meist einige Wirkstoffe, die nur noch ein Bruchteil ausmachen und keine Wirkung auf die Haut haben. 
Bestimmt gibt es auch empfehlenswerte KK, aber die muss gesucht werden... Wasser kann ruhig an erster Stelle stehen, kein Alkohol und Glycerin ( trocknet die Haut aus, bei Glycerin ist die Hautverträglichkeit im Vordergrund, besser ist Glycerin aus pflanzlichen Fetten ) und bei den synthetischen Substanzen würde ich den "Codecheck" verwenden, ob sie allergieauslösend sind oder krebserregend sein können, wobei natürlich die Devise gilt, das es die Masse ausmacht und nicht ein Produkt alleine..

Einblicke in die  Naturkosmetik 




Kommentare:

Andreas hat gesagt…

Ich habe Codecheck schon länger auf dem Smartphone. Nicht nur Strichcode sondern auch QR-Codes lassen sich perfekt damit scannen. Teilweise echt interessant, was da so auf einen zu kommt. Sollte man sich also nicht wundern, wenn man plötzlich "verändert" wird. Über die Haut gelangen nicht nur gute Sachen in den Blutkreislauf des Menschen.
Viele Grüße und danke für's lesen meines unfachmännischen Ratschlags, Beste Grüße für alle Leser, Andreas

Petra Drißen hat gesagt…

Liebe Andrea, ich bin über dein Blog gestolpert und habe mich direkt einmal als Follower eingetragen. Zu dem Thema Kosmetik und Silikone/Erdöle habe ich auch schon Kosmetik geteste. Bei meinen Recherchen war ich ganz entsetzt über die Auswikungen. Ich bereite gerade ein Artikel vor über Auswirkungen und Krebsgefahr durch diese Stoffe.
LG Petra
www.zeitlos-bezaubernd.de

Andrea P. hat gesagt…

Hallo Andreas,

danke für Dein Ratschlag :-) Ich bin Computer technisch noch in der Steinzeit ....

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende wünsche ich Dir !

Andrea

Andrea P. hat gesagt…

Hallo Petra

ich werde heute Nachmittag Deinen Blog besuchen, wenn ich mehr Zeit habe.
Ich habe in der Kosmetikausbildung nicht halb soviel über Inhaltsstoffe der KK gelernt, wie ich bei meinen eigenen Recherchen erfahren habe. Da darf man nicht darüber nachdenken, das ist schon heftig. Heutzutage vewende ich auch noch KK, aber ich mache mir schon mehr Gedanken, was ich meiner Haut und meiner Gesundheit zumuten möchte.

LG Andrea

Empfohlener Beitrag

Gute Gesichtspflege muss nicht teuer sein ! Die Biocura Kaviar Illumination- Serie im Test. / Werbung

- Werbung - Hallo Ihr Lieben, vor längerer Zeit schon angekündigt und jetzt ist es soweit. Ich stelle Euch meine Kaviarpflege von Al...