Montag, 11. Januar 2016

Berufsbild Kosmetikerin # 5 - Gesichtsmasken -


Ich muss gestehen vor meiner Kosmetikausbildung kannte ich nur die üblichen Masken für die reife, trockene und strapazierte Haut.
Weit gefehlt, es gibt Reinigungsmasken, Anti-Age Masken, Feuchtigkeitsmasken, Beruhigungsmasken, Heilerdemasken, Creme und Aufbaumasken, Adstringierende Masken, Marine Masken und Straffungsmasken.
Die Reinigungsmaske ist schon ein Thema für sich und die stelle ich Euch in einen gesonderten Post vor, das würde diesen Bericht sonst sprengen. 
Meine Leser sind zwar ellenlange Berichte gewöhnt, aber ich will es ja nicht übertreiben :-) 


Der Unterschied zwischen Packungen und Masken
Heutzutage gibt es zwischen Packungen und Masken kaum noch Unterschiede. Die Konsistenzen verwischen meist den Grenzbereich zwischen Maske und einer Packung.
Früher war eine Maske ein luftundurchlässiges Präparat, die Haut wurde darunter erwärmt und die Hautfunktionen erhöht.
Eine Packung ist luftdurchlässig und hat die Haut gekühlt die Hautfunktionen wurden beruhigt.
Heutzutage würde die Beruhigunsmaske, als eine Packung bezeicnet werden, wenn dieser Begriff noch geläufig wäre. 


   Masken und Ihre Funktionen
Der Unterschied einer Maskenbehandlung zu Hause oder im Kosmetikstudio besteht darin, das die Haut im Kosmetikstudio auf die Maske vorbereitet wird.
Die Kosmetikerin kann mit einer Dampfbehandlung (variert mit Kräuter oder Ozeon) die Poren öffnen, das die Wirkstoffe der Maske tiefer in Haut eindringen können.
Bei einer Ultraschall-Behandlung transportieren die Ultraschallwellen die Wirkstoffe tiefer in die Haut. 
Zu Hause erzielt Ihr eine ähnliche Wirkung einer Dampfbehandlung, wenn Ihr Euch, nach der Reinigung, eine lauwarme Kompresse (Gästehandtuch) für ein bis zwei Minuten auf das Gesicht legt.
Ihr faltet das Handtuch zu einen Schlauch und legt es vom Kinn zu beiden Wangen hoch, das die Nase frei bleibt.
Nach der Kompressenanwendung legt Ihr die Gesichtsmaske auf und die Wirkstoffe der Maske dringen durch die erwärmten geöffneten Poren tiefer in die Haut ein.
Bitte achtet auf die vorgeschriebene Einwirkungszeit, damit Eure Haut nicht überpflegt wird oder austrocknet.
Die Textur tragt Ihr mit Massagebewegungen in die Haut ein, dazu mehr in Berufsbild Kosmetikerin 4 .
Bei den meisten Masken muss die Augenpartie ausgespart werden, aber es gibt immer mehr Masken auf den Markt, wo die empfindliche Partie um die Augen, mitbehandelt werden kann. Unbedingt auf die Anwendungshinweise achten !

Erst einmal stelle ich Euch die Anti-Age Maske ein wenig näher vor.
Ich hasse das Wort Anti-Age, aber na gut ,das beinhaltet all die Funktionen der Maske, gegen das Altern ankämpfen. 
Ich sehe es eher als gepflegt zu altern, ankämpfen möchte ich gegen mein Alter nicht !
Die Anti-Age Maske eignet sich für die müde, fahle und welke Haut (reife Haut hört sich doch netter an) , die durch das Altern entstehen kann, aber auch durch Nikotin, Schlafmangel ect.
Diese Masken gibt es für die trockene, normal und fettige Haut. Die Inhaltsstoffe haben einen Belebungseffekt und die Durchblutung soll gesteigert werden. 
Eine richtig gute Maske penetriert mit den Wirkstoffen tiefer in die Haut und bleibt nicht nur auf der Haut liegen, dazu zählen vor allem Masken aus dem Naturkosmetik Bereich mit lipophilen Eigenschalften, wie z.B ungesättigte Öle, die unseren Lipidmantel der Haut sehr ähnlich sind und tiefer in unsere Haut penetrieren können.
Anti-Age Masken erhöhen die Hautdurchblutung und die Elastizität, den Zellturgor (Spannungskraft der Haut), die Hautoberfläche sieht ebenmäßiger und glatter aus. Das funktioniert nur bei regelmäßiger Anwendung dieser Produkte.

Die Feuchtigkeitsmaske ist für die trockene, erschlaffte und reife Haut. 
Sie führen der Haut hauptsächlich Feuchtigkeit zu , der sich unter dem wasserundurchlässigen Maskenfilm bildet. 
Diese Quellung der Haut führt zur optischen Reduierung der Fältchen. 

Eine Beruhigungsmaske ist besonders gut geeignet für die sensible und trockene Haut. Sie reagiert sensibel auf Hektik, Umwelteinflüsse wie Sonne, Wind und Kälte oder Stress. 
Diese Haut leidet oft unter Rötungen (auch Couperose), Reizungen und Teleangiektasen.
Die Beruhigungsmasken ( früher waren das Packungen, weil sie die Haut kühlen) wirken auf die Haut beruhigend, gefäßverengend und lindern die Rötungen.

Heilerdemasken sind nur für die unreine, fettige Haut geeignet. Eine trockene Haut würde noch mehr austrocknen, weil die Heilerden wasserentziehende Eigenschaften besitzen. Eine Ausnahme ist es, wenn Ihr die Maske mit Weizenkeimöl mischt und kein Wasser oder Milch verwendet..
Heilerdemasken enthalten biologische Heilerden mit den Inhaltsstoffen Moorschlamm, Tonerde, Kalk, Kieselgel, Talkum usw.
Die Heilerden nehmen Giftstoffe auf, erweichen die Hornhaut und die Poren werden geöffnet, dabei werden sie gereinigt, entfettet und entwässert.
Die Adstringierende Maske wird in Kosmetikstudios oft zur Ergänzung der Heilerdemaske verwendet.Sie glätten die Haut und vermindern die Talgabsonderung, die großen Poren werden verkleinert.

Meine Lieblingsmasken sind die Creme- und Aufbaumasken/Luxusmasken. Diese Masken "ernähren" meine trockene Haut mit reichhaltigen Inhaltsstoffen wie Algen, Bienenprodukte (Gelee' Royale), Phytohormone Pflanzenhormone) usw.
Die Creme- und Aufbaumasken gibt es für die trockene, normaler und auch der leicht fettigen Haut angeboten. Vor allem die reifere Haut profitiert von so einer Maske.

Es gibt noch die Marine Masken , die bestehen aus ungebrannten Ton und fein zerkleinerten Meeresalgen, diese können schädliche Substanzen auf der Haut vernichten. Sie nehmen Unreinheiten auf, reinigen die Haut und gleichen den ph-Wert aus, was für eine gesunde Hautflora sehr wichtig ist. Außerdem sind sie antiseptisch. 
Die Inhaltsstoffe reduzieren die Talgpfröpfe und führen sanft und sicher zu einem geschmeidigen Hautbild.

Meine persönlichen Lieblings-Maske, für die reife und trockene Haut, habe ich bei meinen Beauty-Highlights 2015 vorgestellt. Bitte klicken , aber auch diese Maske von Schaebens ist super.
Die Reinigungsmaske stelle ich Euch in ein paar Tagen gesondert vor !

Das wichtigste bei der Hautpflege ist immer, das Ihr Euren aktuellen Hautzustand kennt, um Eurer Haut die richtige Pflege zu geben.  Dazu mehr in meiner kleinen "Haut-Serie" bitte klicken  . 
Für die Feststellung des aktuellen Hautzustandes wäre aber ein einmaliger Besuch bei einer Kosmetikerin von Vorteil und das solltet Ihr alle zehn Jahre wiederholen, weil sich die Haut im Alter ändert.
Regelmäßige Besuche bei einer Kosmetikerin ist natürlich der beste Luxus für die Haut.

Ich hoffe der Artikel war interessant für Euch und wenn Ihr Fragen habt, dann könnt Ihr ein Kommentar hinterlassen oder eine E-Mail. Die findet Ihr am rechten Gadget unter Medien. 

Liebe Grüße
Andrea

1 Kommentar:

Lisa Malik hat gesagt…

Hey :) Dein Blog ist wirklich toll!<3 Hast du Lust auf gegenseitiges Verfolgen?
Hab schon mal den Anfang gemacht.

Schau mal bei mir vorbei <3

lisa-the-shopaholic.blogspot.com

Empfohlener Beitrag - Meine aktuelle Test-Kosmetik

naturschön von alverde NATURKOSMETIK

- Werbung - Die neuen Produkte von alverde  werden bald auf meinem Blog vorgestellt. Mein Favorit 2 unter den Foundation in Drogerie.u...