Samstag, 3. Oktober 2015

Meine Pflegeöle # 1 Regenerierendes Gesichtsöl von Lavera mit Bio-Cranberry & Bio-Arganöl

Hallo Ihr Lieben,
letzten Monat hatte ich Euch meine "Must have" für den September gezeigt und darunter war auch dieses neue Gesichtsöl von Lavera.
Ich liebe Öle für das Gesicht und den Körper und jetzt bei diesen Wechselwetter und trockener Heizungsluft, ist ein Öl für die Haut eine reine Wohltat.
Die lipophilen Öle sind unseren Lipidmantel im Aufbau sehr ähnlich und penetrieren so tiefer in die Haut ein.
Die Haut wird wunderbar genährt und zart gepflegt.

Lavera
Naturkosmetik
Regenerierendes Gesichtsöl für die Reife Haut
Bio- Cranberry & Bio- Arganöl
Nicht fettende Textur
Preis bei dm 12,95 € für 30 ml

Reichhaltige Pflege für ein verjüngtes Hautbild: Das lavera Regenerierende Gesichtsöl mit Bio-Cranberry versorgt die trockene Haut mit intensiver Pflege.
Hochwertige Anti-Ageing- Öle wie Bio-Arganöl, Bio-Mandelöl und Bio-Aprikosenkernöl, mindern Falten und verleihen ein geglättetes, frisches Hautbild.
Anwendung: 
Morgens und abends 1-2 Tropfen auf die gereinigte Haut von Gesicht, Hals und Dekolleté`auftragen und sanft einmassieren.
Für ein besonderes Pflege-Erlebnis vermischen Sie 1 Tropfen Gesichtsöl mit Ihrer Lavera Tages- oder Nachtcreme
Bio- Cranberryöl:
wirkt anti-oxidativ und beugt der Hautalterung vor.
Bio-Arganöl:
wirkt rückfettend, pflegt die Haut intensiv und glättet das Hautbild
100 % zertifizierte Naturkosmetik mit hochwertigen Bio-Pflanzenwirkstoffen
100 % frei von Silikonen, Paraffinen, Phthalaten, Mikroplastikkügelchen und Mineralöl.
100 % frei von Parabenen, GMD-frei
100 % frei von synthetischen Duft, Farb- und Konservierungsstoffen
Quelltext: Lavera

Meine Erfahrung
Mein Beautyprofil: Trockene und sensible Haut mit leichter Couperose.
Das regenerierende Gesichtsöl ist ein Öl, das schnell in die Haut einzieht. Ich verwende es auch morgens nach der Reinigung und danach massiere ich meine Tagescreme auf die öl-gepflegte Haut. 
Die lipophilen Wirkstoffe von dem Öl transportieren auch die Wirkstoffe meiner Tagespflege tiefer in die Haut ein.
Ich trage zum Abschluss noch mein Make-up auf und trotz der intensiven Pflege habe ich den ganzen Tag keinen glänzenden Film auf der Haut.
Für eine junge Haut wäre das wohl zu viel des Guten an Pflege, aber eine reife und trockene Haut kann das gut vertragen.
Das Öl ist für mich ein Nachkauf -Produkt für diese günstige Preisklasse ist es ein tolles Öl.
Wer sich ein wenig mit Ölen auskennt und sonst eher kostspieligere Öle verwendet, der würde vielleicht die Konsistenz des Öles ein wenig bemängeln. Es ist nicht ganz so samtig und weich, wie Öle anderer höherwertigere Naturkosmetikmarken.
Oder bin ich wieder pingelig :-)
Aus dem Öl schnuppere ich den typischen Arganöl Duft heraus, sehr angenehm und aktiviert bei mir das Wellness-Gefühl

Kennt eine von Euch schon das neue Gesichtsöl von Lavera ?

Liebe Grüße
Andrea


                                        
                                           Das Produkt stammt aus meinen privaten Fundus.







Kommentare:

Eva Adam hat gesagt…

Gesichtsöle habe ich erst seit kurzem für mich entdeckt, bin aber ziemlich angetan von der Wirkung. Abends trage ich es unter die Gesichtscreme auf, tagsüber mische ich 1-2 Tropfen in die Creme.
Das kenne ich noch nicht, da müsste ich mal auf die Inci-Liste schauen.

LG und schönes Wochenende!

Andrea P. hat gesagt…

Hallo Eva,
ich wünsche Dir auch noch ein schönes Wochenende :-)

Liebe Grüße
Andrea

Sunny hat gesagt…

Vielleicht kanns Du mich als angehende Kosmetikerin ja mal aufklären.
Der Hautarzt hat mir mal vor Jahren geraten, kein Fett ins Gesicht zu schmieren. Das löst nämlich nicht nur Schmutz, sondern auch Feuchtigkeit aus der Haut. Außnahme "klirrende" Kälte. Ist man wieder drin, muss man das Zeug aber wieder abmachen, weil es die Haut austrocknet. Und da Öl auch Fett ist, man bekommt damit so ziemlich alles sauber, dürfte es nach meinen Schlussfolgerungen die gleiche Wirkung haben. Als einzige Lösung könnt ich mir die Zugabe von Silikonen vorstellen, die eine Barriere zwischen Haut und Luft bildet und so die Feuchtigkeit in der Haut versiegelt. Aber ob das die Lösung ist?
LG Sunny

Andrea P. hat gesagt…

Hallo Sunny,
Ein pflanzliches Gesichtsöl dringt sofort in die Haut ein und versorgt die mit ausreichender Feuchtigkeit.Die lipophilen Inhaltsstoffe sind unseren Lipidmantel sehr ähnlich und penetrieren tiefer in die Haut ein, als eine konventionelle Gesichtspflege, Was Dein Hautarzt Dir gesagt hat, das kann ich nicht nachvollziehen. Er meint wahrscheinlich die Fettcremes ( auch Coldcremes), wo Silikone enthalten sind. Die versiegeln die Feuchtigkeit in der Haut und schützen bei Kälte, pflegen aber die Haut nicht und können im Laufe der Zeit die Haut auch austrocknen. Das ist wie bei den Haaren, die Silikone in den Shampoos pflegen die Haare nur kurzfristig auf längere Sicht, beschweren sie die Haare und sie wirken nicht mehr gepflegt.
Ich bin schon Kosmetikerin, aber mehr auf Hobbyebene :-), da es ein Fernkurs war . Ich kosmetike nur im Bekannten,Freundes und Familienkreis. Bis jetzt !

Liebe Grüße
Andrea

Empfohlener Beitrag - Meine aktuelle Test-Kosmetik

naturschön von alverde NATURKOSMETIK

- Werbung - Die neuen Produkte von alverde  werden bald auf meinem Blog vorgestellt. Mein Favorit 2 unter den Foundation in Drogerie.u...