Samstag, 16. Mai 2015

Berufsbild Kosmetikerin # 2: - Verschiedene Fachbereiche -

      
Hallo Ihr Lieben,
Heute möchte ich Euch darüber berichten, wie eine Schönheitbehandlung bei einer Kosmetikerin abläuft.
Mein Studium zur Kosmetikerin habe ich über ein Fernstudium absolviert, aber ich würde mich nicht als eine erfahrene Kosmetikerin bezeichnen.
Für mich ist das der Spaß an der Sache und ich nutze die Ausbildung nur im privaten Bereich.
Eine richtige Ausbildung in einen anderen Beruf habe ich vor langer Zeit absolviert und das Fernstudium habe ich mehr zum Eigennutz und meiner Liebe für die Gesichts-und Körperpflege gemacht.
Hier könnt Ihr Euch noch näher über meinen Werdegang zur Kosmetikerin informieren.
Mit meinen 48 Jahren war ich einige Male bei einer Kosmetikerin, aber nicht regelmäßig. Ich kenne Frauen die gehen einmal im Monat zur Behandlung und auch Frauen in mein Alter, die noch nie bei einer Kosmetikern waren.

Bitte achtet darauf, wenn Ihr ganz neu zu einer Kosmetikerin geht, das sie ein Zertifikat über Ihren Abschluss an einer Kosmetikschule hat, mit einer mindestens zweijährigen Ausbildung. 
Jede gut ausgebildete Kosmetikerin hat eine Kosmetikfachschule besucht und kein Fernlehrgang, das ist meine Meinung, weil dort die Praxis viel zu kurz kommt, als an einer richtigen Schule!
Ich habe nur ein Jahr an einer Fernschule gebraucht, aber für mich ist das ein Hobby und für den Privatgebrauch. 

Achtet in dem Institut auf die Sauberkeit sowie die Hygiene und natürlich muss Euch die Kosmetikerin auch sympathisch sein!
Sie muss ! auch ein Vorbild an gepflegter Erscheinung sein und achtet auf kurze Fingernägel, denn ich möchte keine Krallen bei einer Behandlung im Gesicht haben !

Und so läuft im allgemein ein Kosmetikbesuch ab.
Ihr bekommt ein Termin und den solltet Ihr pünktlich wahrnehmen, damit die Anamnese und Hautdiagnose in vollen Umfang stattfinden kann, denn nach Euren Termin wartet schon die nächste Kundin.
Auf der Kosmetikliege werden die Haare mit einer Kopfbinde oder Haube abgedeckt. Ich verwende eine Kopfbinde, denn eine Haube macht die Haare zu platt.
Die Kundin legt Ihre Oberkleidung ab und wird mit einer Wolldecke zugedeckt. Ein Handtuch deckt den Brustansatz ab, damit die Decke geschützt wird. Für die Bequemlichkeit der Kundin und der Hygiene für die Liege, werden die Schuhe ausgezogen.



Anamnese und Hautdiagnose
Am Anfang macht die Kosmetikerin eine Anamnese und Hautdiagnose.
Bei Neukunden dauert dieser Behandlungablauf eine gute halbe Stunde.
Bei der Anamnese erkundigt sich die Kosmetikerin über Alter, Beruf, Krankheiten, aktuelle Hautpflege usw.
Die Hautdiagnose führt die Kosmetikerin mit betasten, betrachten der Haut und zum Teil mit technischen Hilfsmitteln durch.
Reinigung
Nachdem die Kosmetikerin sich ein Bild über die Haut Ihrer Kundin gemacht hat, beginnt die Vorreinigung der Haut durch schonende Reinigungemulsionen.-oder gele.
Jetzt beginnt die Tiefenreinigung mit Gesichtsdampfbädern, Reinigungmasken, Gesichtspackungen und Bürstenmassagengeräten.
Die Reinigung beinhaltet auch die Entfernung von Hautunreinheiten.
Die Nachreinigung mit Gesichtswasser ist auch bei der Kosmetikerin im Programm.
Massage
Die Massage ist wohl das schönste bei einen Kosmetikbesuch, da könnte ich fast einschlafen. 
Von einer Ganzkörpermassage, Teilmassage bis zur Dekolleté, Hals und Gesichtsmassage ist alles möglich.
Die Gesichtsmassage plus Hals Dekolleté`lernt jede Kosmetikerin in der Ausbildung.
Die kosmetische Massage darf nur an einen gesunden Menschen durchgeführt werden. Die Massage kranker oder verletzter Körperteile ist das Aufgabengebiet des medizinischen Masseurs bzw. den Physiotherapeuten.
Eine kosmetische Massage soll das Wohlbefinden der Kundin fördern, den Soffwechsel der Zellen und die Blutzirkulation anregen, sowie die Festigkeit und die Elastizität der Haut verbessern.
Die Seele profitiert auch davon :-)
Dekorative Kosmetik
Am Ende einer Hautbehandlung steht noch die dekorative Verschönerung an, aber auch die tut der Haut viel Gutes. Das Make-up ist auch ein guter Schutz gegen Umwelteinflüsse.
Zu den Tages Make-up gehört das Rouge, Lippenstift, Lidschatten, Augenbrauenstift, Wimperntusche und je nach Hauttyp noch einige weitere Produkte.
Eine gute Kosmetikerin beherrscht auch das große Abend Make-up und die Camouflagetechnik, auf die ich in den nächsten Wochen zurück komme.

Steht bei Euch eine große Feier an und Ihr möchtet Eurer Haut noch was Gutes tun, dann würde ich den Termin bei der Kosmetikerin einige Tage vorverlegen, besonders bei Unreinheiten, die entfernt werden sollen. 
Die Haut braucht ein wenig Zeit, um sich zu erholen.

Je nach Ausbildungstand der Kosmetikerin gibt es folgende zusätzliche Behandlungen.
- Depilation, langanhaltende Haarentfernung durch Waxing oder Sugaring
- Epilation, dauerhafte Haarentfernung durch Elektrokoagulation, IPL, Laser   etc.
- Cellulite Behandlungen
- Farb-, Stil- und Imageberatung
- Nagelmodellage
- Maniküre, Hand- und Nagelpflege
- Pediküre, kosmetische oder medizinische Fußpflege

Jede Behandlung bei Eurer Kosmetikerin sollte mit den Benutzen der Pflegeprodukte aus den Kosmetikinstitut, zu Hause weiter verwendet werden.
Die beste Behandlung nützt nicht dauerhaft, wenn Ihr nach der Kosmetikbehandlung zu Hause wahllos irgendwelche Cremes verwendet !!!



Meine Produkte für die Kosmetikbehandlungen sind von Mary Cohr aus Frankreich und gehört zu der Marke Guinot .

Mary Cohr 
eine Pflege die vielseitig und auch für die empfindliche Haut geeignet ist.


Hier  habe ich Euch Mary Cohr näher vorgestellt
Bei Interesse für die Marke schicke ich Euch gerne per E-Mail die weiteren Links zu. Einfach eine Mail an die Adresse in mein Pressekontakt - Gadget.
Dieser Post ist kein PR - SAMPLE !

Die Behandlung habe ich hier in den Abschnitten erklärt, wie sie in einen Kosmetikstudio vorkommt. Die Apparaturen für einzelne Behandlungen und wie eine Tiefenreinigung abläuft, das erkläre ich Euch in meinen nächsten Berufsbild - Artikel.

Ich freue mich über Feedback von Euch und Ihr könnt mir auch gerne Fragen stellen !

Liebe Grüße
Andrea



Kommentare:

Sunny hat gesagt…

Früher bin ich hin und wieder gegangen. Vor allem um mir die Milien entfernen zu lassen. Aber danach sehe ich meist nicht gut aus. Meine Haut ist sehr empfindlich.
Die Frau hat das aber gut gemacht, ich habe schon einige probiert. Allerdings ist sie weg gezogen. Ich habe mir keine neue mehr gesucht. LG Sunny

Sabine Gimm hat gesagt…

Liebe Andrea,
eine Zeit lang bin ich regelmäßig zu einer ausgebildeten medizinischen Kosmetikerin gegangen, weil ich eine sehr unreine Haut hatte. Seit vielen Jahren komme ich aber ganz gut allein zurecht. Ich würde nur zu einer zertifizierten Kosmetikerin gehen, die vorher ein Beratungsgespräch anbietet.

LG Sabine

Maegwin hat gesagt…

Ich gehe regelmäßig zu einer medizinischen Kosmetikerin, zum Fruchtsäurepeeling und zum Ausreinigen. Bin sehr zufrieden, vor allem seit dem Fruchtsäurepeeling ist meine Akne deutlich weniger geworden. Aber direkt nach der Behandlung sehe ich 1-2 Tage nicht so wirklich gut aus, rote Flecken, Haut schält sich. Aber deswegen gehe ich ja hin...

Schönen Sonntag!

Marion Müller hat gesagt…

Hey liebe Andrea,

da kommen gleich Erinnerungen an meine Ausbildung hoch. Im Friseurhandwerk wird das Fach ja auch angeschnitten. Hat mir immer großen Spaß gemacht. Die Marke Guinot sagt mir auch was, hab noch ein paar Produkte hier.

Ganz liebe Grüße von Marion

Christina hat gesagt…

Meine liebste Anti Aging Maske ist die Kollagen Vlies Maske, die hat meiner Meinung nach den besten sofort Effekt :-) ansonsten bin ich der Meinung, dass Anti Aging auch ein Lebensstil ist, es umfasst weit mehr als nur eine Maske aufzutragen. Genauso wichtig ist die richtige Ernährung, regelmäßige Bewegung und Entspannung.

Ganz liebe Grüße

Christina

Empfohlener Beitrag - Meine aktuelle Test-Kosmetik

naturschön von alverde NATURKOSMETIK

- Werbung - Die neuen Produkte von alverde  werden bald auf meinem Blog vorgestellt. Mein Favorit 2 unter den Foundation in Drogerie.u...