Mittwoch, 1. April 2015

Lästige Hauterkrankungen und meine Pflegeprodukte für die trockene und sensible Haut

Hallo Ihr Lieben,
in letzter Zeit lese ich im immer öfters, das Bloggerinnen unter plötzlich auftretenden Hautkrankheiten leiden.
Oft handelt es sich um Mitesser bis zu richtig fiesen, dicken Pickeln oder die perioale Dermatitis. Die Spätakne ist auch oft vertreten, die oft in den Wechseljahren erscheint oder die Couperose, die mich schon seit meiner Schwangerschaft, vor 27 Jahren, begleitet.
Einige Bloggerinnen sind sich sicher, das Ihre Hautbeschwerden auftreten bei öfteren Wechsel der Hautpflegeprodukte ( Testen von Pflegeprodukten) und die Haut einfach überpflegt und total irritiert ist.
Das ist auch meistens der Auslöser und eine gute Kosmetikerin würde den Kunden auch direkt zum Hautarzt schicken.
Zuerst ist es immer richtig, das alle Produkte ( auch die dekorative Kosmetik) nicht mehr im Gesicht verwendet werden.
Die Haut sollte möglichst nur noch mit Wasser gereinigt werden.
Bei kalkhaltigen Wasser kann nach dem Waschen eine sehr milde Gesichtslotion ( ohne Alkohol) auftragen.
Die Haut muss sich beruhigen, möchtet Ihr trotzdem eine Pflegecreme verwenden, dann geht bitte zum Hautarzt, der Euch das richtige Mittel verschreibt.
Ihr müsst sehr geduldigt sein, das kann sich über Wochen hinziehen, bis sich das Hautbild wieder verbessert.
Das es mich noch nicht getroffen hat, finde ich sehr erstaunlich, denn meine Gesichtshaut wurde des öfteren überstrapaziert. Das einzige was sich an mein Hautbild bei einer neuen Pflege verändert, das meine Couperose sich mildert oder ein wenig verstärkt.

Seit zwei Monaten verwende ich für mein Gesicht die Produkte von Mary Cohr ( Naturnahe Pflegeserie von Guinot aus Frankreich) und die getönte Augenpflege von Nivea . 
Mary Cohr habe ich für mich entdeckt, als ich angeschrieben wurde, ob ich einige Produkte testen möchte. Mittlerweile habe ich mir auch privat schon einiges nachgeordert.
Mehr über Mary erfahrt Ihr bei den nächsten Links, die Euch im Text noch begegnen.
Mein Beautyprofil: trockene und sensible Haut mit leichter Couperose   
                                                      
                  Mary Cohr  - Pure Instant Cleanser-

das Gesicht wird nur mit den Cleanser gereinigt. Der Lipidmantel meiner Haut wird geschont. Die Haut fühlt sich nach der Reinigung nicht trocken an und gereizt an.
Bei der Reinigung mit Wasser wird der Haut viel Fett, Aminosäuren, Schweiß und Talg entnommen, das trocknet die Haut aus.
Mit diesen Instant Cleaner wird die Haut nur vom Dreck gereinigt und die Malve beruhigt die Haut. Der Lipidmantel bleibt fast vollständig erhalten.

                     Mary Cohr Mult Sensitive Serum
Das Serum verwende ich am Morgen und Abend. Ein Post folgt ....

  im wöchentlichen Wechsel mit


                               Mary Cohr Vital Essence


     kräftigend und tonisierend für die Haut, siehe hier    
             

                         Mary Cohr Tages- und Nachtcreme 
                für die trockene, sensible und reife Haut
Die Creme ist wirklich "Komfort" für meine Haut und daher sehe ich darüber hinweg, das sie für den Tag und die Nacht ist. Mag ich eigentlich nicht so gerne, weil die Haut Nachts andere Bedürfnisse hat, als tagsüber, aber diese Creme ist einfach toll !

                       Nivea Cellular Perfect Skin
                    -  Korrigierende Augenpflege-
   Die Augenpflege ist getönt und wird mit einen Roll-on aufgetragen, siehe hier

                         Mary Cohr S.O.S  Multi Sensitiv Maske
Die Maske ist sehr pflegend und wohltuend für die Haut, siehe hier
Meine Couperose wird je nach Bedarf,mit einen Anti- Redness Creme von Mary Cohr überdeckt, siehe hier .

Gesichtsöle stehen bei mir auch auf dem Pflegeprogramm, die kommen aus dem Natur- Pflanzen- Bereich und werden bald näher vorgestellt.  

Die Pflege werde ich noch einige Zeit so beibehalten und immer nur ein Produkt aus einer anderen Pflegemarke dazu verwenden, wie hier die Augenpflege von Nivea.
Ich bin so neugierig auf neue Produkte, das muss dann erlaubt sein :)

Wichtig ist das Ihr Euren derzeitigen Hautzustand kennt, der sich im Laufe Eures Lebens ändern kann.
Eine Kosmetikerin wird niemals das Wort  "Hauttyp" verwenden, den gibt es so 
nicht ! 
Eine fettige Haut kann sich im Laufe des Lebens in eine trockene Haut verwandeln, oder bei falscher Ernährung, Streß... treten auf einmal Unreinheiten auf.
Wer nicht regelmäßig zu einer Kosmetikerin geht, sollte dieses aber alle paar Jahre tun, denn ca. alle 8 Jahre verändert sich die Haut im biologischen Ryhtmus. 
Die Kosmetikerin kann Euch  genau sagen kann, was die Haut braucht und die richtige Pflege empfehlen.
Werdet am besten keine Beautybloggerin :), das ist Stress für die Haut.
Lange Zeit habe ich überlegt, ob ich weiter konventionelle Kosmetik verwende oder auf Naturkosmetik umsteige. 
Naturkosmetik kann auch Allergien auslösen oder die Haut zum Negativen verändern.
Ich reagiere z.B empfindlich auf einige ätherische Öle oder Kräuter.
Leider liebe ich auch die Pflegeprodukte mit Silikon, weil sie unsere Haut ab 40 mehr strahlen lassen ( der Glow) und kleine Fältchen ein wenig kaschieren.
Für mich habe ich den goldenen Mittelweg gefunden und solange meine Haut nicht zickt, behalte es bei ,wenn ich ein Natur/ Pflanzen-Gesichtsöl am Abend verwende, dann habe ich mein "Bioabend" und es kommt nichts anderes auf meine Haut.

Wechselt Ihr auch schon mal von konventioneller- auf Naturkosmetik ?

Liebe Grüße
Andrea


Kein PR-Sample










Kommentare:

Christiane hat gesagt…

Hallo, ich hab eine leichte Rosacea, sehr trockene, also feuchtigkeitsarme, aber leicht fette Haut. Tolle Mischung! :-/

Vor kurzem war ich in der Apotheke, in der eine Hautanalyse gemacht wurde.

Ich hab schon viele Cremes und Pflegeprodukte getestet. Hab auch mal jahrelang nur Wasser und sonst gar nichts verwendet. Das hat meine Haut beruhigt. Meine Rosacea ist dadurch besser geworden. Nun bin ich aber auch in einem Alter (45), in dem ich das Schminken für mich entdeckt habe. Habe ich früher kaum gemacht. Ich schminke mich zwar nicht täglich, aber doch schon mehrmals die Woche. Und wenn ich nur eine BB-Creme und Puder verwende. Ich bin allerdings immer unsicher, was ich da für meine Haut am besten verwenden soll.
Ich verwende auch ein paar Naturkosmetikprodukte aus der Drogerie.

Andrea P. hat gesagt…

Hallo Christiane,
eine Hautanalyse in der Apotheke ist aber nur hilfreich, wenn der auch von einer PTA-Kosmetikerin durchgeführt wird, weil Dein Hautbild wirklich fachmännisch begutachtet werden sollte und bei einer Rosacea würde ich zum Hautarzt gehen, auch wenn sie leicht abgeklungen ist. Wenn das wirklich eine Rosacea ist, dann brauchst Du nur einmal die falsche Pflege nehmen und dann blüht sie wieder richtig auf. Liebe Grüße Andrea

Sabine Gimm hat gesagt…

Liebe Andrea,
Cremes wechsele ich nicht so oft. Bin froh, dass ich meine Hautprobleme in den Griff bekommen habe. Meine Augen schminke ich kaum noch. Zu viele Inhaltsstoffe lasse ich nicht in mein Gesicht. Ich benutze immer noch die Nutural Collagen Produkte, die ich bereits in meinem Blog vorgestellt habe.

Wünsche dir schöne Ostertage.
LG Sabine

Bling Bling Over 50

Empfohlener Beitrag - Meine aktuelle Test-Kosmetik

naturschön von alverde NATURKOSMETIK

- Werbung - Die neuen Produkte von alverde  werden bald auf meinem Blog vorgestellt. Mein Favorit 2 unter den Foundation in Drogerie.u...