Montag, 16. Februar 2015

Sich selber wertschätzen schon in jungen Jahren sollte eigentlich selbstverständlich sein....zum Thema Ernährung


Hallo Ihr Lieben,
heute beim Lebensmittel einkaufen war an der Kasse eine junge Frau und sie sagte, (mit Blick auf meiner Obst und Gemüse- Auswahl im Einkaufswagen), das sie sich auch mal gesünder ernähren müsste. 
Die Frau war ein wenig blass um die Nase und hatte einen teigigen Teint. Innerlich habe ich Ihr zugestimmt ( nicht bös gemeint) und mich gefreut, das ich seid paar Jahren ernährungstechnisch auf einen guten Weg bin.
Das war nicht immer so....
ich gehe streng auf die 50 zu und sehe das Thema Ernährung und Sport in diesen Jahrzehnt viel bewusster, als noch in jüngeren Jahren.
In jungen Jahren und bei bester Gesundheit habe ich mir leider keine großen Gedanken über meine Ernährung gemacht. 
Ich habe viel Cola getrunken ( natürlich die Light:), konnte mich hauptsächlich von Nudeln und Pizza ernähren ( Figurprobleme hatte ich nie großartig und die Gesundheit war selbstverständlich). 
Das Thema Ernährung spielte in meinen Elternhaus leider keine große Rolle, nachlässig mit meiner Ernährung und ohne einer gesunden Einstellung zum Körper, bin ich in das Leben entlassen worden.
Mit 22 Jahren habe ich meinen Sohn bekommen und habe natürlich darauf geachtet, das mein Kind mit guter Ernährung und viel Bewegung aufwächst. Das war nicht einfach, wenn man es selber nicht kannte.
Meinen Beruf als Erzieherin hatte da noch einen besonderen Ehrgeiz entfacht und als junge Frau wollte ich mit meinem Kind immer alles richtig machen.
Ich glaube, in dem Beruf steht man als Mutter noch mehr unter Druck, weil alle die perfekte Erziehung erwarten. Lange Zeit war ich auch noch alleinerziehend, das war nicht immer einfach..
Mit mir selber auf der Arbeit ( heimlich das Süße und die Cola in der Tasche) und abends vor dem Fernseher, habe ich die neuen Erkenntnisse der gesunden Ernährung auch nicht so wichtig genommen. 
Ich habe selten Alkohol getrunken und nie geraucht, das war meine Rechtfertigung für eine Tafel Schokolade am Tag oder Pommes zwischendurch
Ab den 40 Lebensjahr wurde ich sehr krank und durch die OP`s habe ich gesundheitlich viel wegstecken müssen.
Genau ab den Zeitpunkt rückte das Thema Ernährung und Sport in den Vordergrund. 
Seit gut zehn Jahren trinke ich hauptsächlich stilles Wasser, ist langweilig, aber ich könnte keine gesüßten Orange Säfte und Limonaden mehr trinken . Sollte ich doch mal das Verlangen nach Saft haben, dann möglichst aus dem Reformhaus. Smoothies sind auch nicht so mein Ding und mit Schorle kann man mich jagen.
Bei Obst und Gemüse achte ich meist auf Bio und einige Lebensmittel kaufe ich nur noch im Reformhaus. Habt Ihr schon mal Marmelade ohne künstliche Zusätze gegessen ?
Lecker und auch nicht viel teurer, als die übliche Marmelade aus dem Supermarkt, wenn Ihr sie nicht selber macht.
Die Süßigkeiten sind mein einziges Laster, aber die überwiegen heutzutage nicht mehr, wie in alten Zeiten.
Die Bewegung kommt auch nicht mehr zu kurz und der Bereich Naturkosmetik erweckt auch immer mehr mein Interesse.

Wieso fällt bei manchen schon in frühen Jahren der Groschen und man pflegt und hegt seinen Körper und bei anderen Menschen dauert es Jahrzehnte, bis man sich selber mehr achtet und seinen Körper gut behandelt ?  Versteht mich nicht falsch, die Pflege und die Eitelkeit was auf sich zu halten, das hatte ich auch schon in jungen Jahren, aber die Gesundheit für das Alter zu stärken und auf sich zu achten, da war ich nachlässig.
Meinen Sohn habe ich gesundheitsbewusst erzogen und er achtet mit seinen 26 Jahren sehr auf seine Fitness und gesunde Ernährung.
Er hatte noch nie ein Loch im Zahn und das alles zusammen bestätigt mir, das ich vieles richtig gemacht habe. 
Über all das habe ich heute nachgedacht, nachdem ich meine Einkäufe eingepackt hatte und aus dem Supermarkt raus war.

Die Erziehung spielt eine große Rolle und als Mutter muss man ein gutes Vorbild sein, so habe ich auch schon früher gedacht. Nur das ich mir selber auch ein Vorbild sein muss, das habe ich erst die letzten Jahre begriffen.
Ich kenne noch viele Frauen, die sich selber immer hinten angestellt haben und für die Familie da sind, aber sich selber nicht wichtig genug nehmen.
Schade, aber ich hoffe die nächste Generation an Frauen werden schon viel selbstbewusster und gestärkter in das Leben entlassen, als so viele meiner Generation, wo die Kriegsjahren den Eltern zu sehr zugesetzt haben.

Wie war das bei Euch ? Merkt Ihr auch erst jetzt ab 40 wie wichtig Euer eigener Körper und auch die Seele ist, oder wusstet Ihr schon in jungen Jahren Euch gut zu behandeln ?
Hat die Erziehung eine Rolle gespielt für Eure spätere Lebenseinstellung ?

Liebe Grüße
Andrea





Kommentare:

Bea Mama hat gesagt…

Ja liebe Andrea erst heute finde ich Zeit um zu mir zu schauen,ich werde 50.ig und fühle mich einwach wohl in meiner Haut.Ich hatte früher nicht so viel Zeit und auch das Geld nicht in Reformhäuser einzukaufen. Früher hatte ich auch kein Internet um alle diese Tipps zu lesen die andere Frauen hier preis geben. Für mich war das aber ok so...
Meine Kinder sind erwachsen, haben einen tollen Job und ich bin zufrieden das ich nun Zeit habe für mich zu schauen und mir immer wieder gutes tun kann. Meine Ernährung habe ich auch umgestellt, gehe in Reformhäuser und kaufe Bio, schalte und walte nach lust und Laune!
Dir wünsche ich auch diese un Beschwerden Tage! Hattest du nicht einmal Heimweh nach deiner alten Heimat? Was ist mit deinen Plänen geworden?Ich habe nichts mehr gelesen darüber!
Alles Liebe sendet dir Bea zu

Andrea P. hat gesagt…

Hallo liebe Bea,
ja mein Heinweh ist noch da und ich werde auch wieder in meine Heimat ziehen. Mein Sohn hat sein eigenes Leben und arbeitet viel und wenn er mal Zeit hat, dann braucht er die auch für seine Freundin. Was mich noch hier hält, ist mein soziales und ärztliches Netz :)
Als ich damals den Bericht geschrieben hatte, ging es gesundheitlich noch besser, daran muss ich noch arbeiten und dann ziehe ich nach Emden., Auf die Zeit freue ich mich am meisten , da komme ich auch gut mit dem alt werden klar.
Liebe Grüße
Andrea

Empfohlener Beitrag

Aldi: Die Biocura Kaviarlinie im Test und kann Luxuspflege aus dem billigeren Preissegment was bewirken ? / PR-SAMPLE

Hallo Ihr Lieben, ich mache den Langzeittest mit der bekannten Pflegemarke Biocura von  Aldi. Was will ich damit erreichen ? Ganz einfach...