Mittwoch, 12. November 2014

ANTI-AGING Cremes und die richtige Pflege der Haut ab 40

Hallo Ihr Lieben,
ist Euch eigentlich schon mal aufgefallen, das es fast keine Kosmetik Produkte mehr gibt, die nicht in unterschiedlichen Alterklassen aufgeteilt sind?
Im Drogerie Bereich ist es besonders auffällig.
Die höheren Preissegmenten deklarieren die Produkte für die Haut ab 40 nicht an der Zahl, sondern mehr in der Beschreibung des Produktes, für welchen Hautzustand die Creme geeignet ist.
Unsere Haut befindet sich immer in einem Fluss des Lebens, sie kann drei Jahre trocken sein und im vierten Jahr bekomme ich Unreinheiten, deshalb schreibe ich "Hautzustand" und nicht Hauttyp, den gibt es nämlich nicht !
Der Hauttyp kann an unsere Hautfarbe festgemacht werden, aber das ist auch schon alles, was ich als Hauttpy bezeichnen kann. 
Unsere reifere Haut wird " Atropische Haut" genannt, aber auch die atropische Haut hat unterschiedliche Bedürfnisse. 
Wusstet Ihr, das die Haut ab 26 schon als reife Haut bezeichnet wird ?
Das darf ich meiner Schwiegertochter nicht erzählen :)

Ich habe eine sehr trockene Haut und Du vielleicht eine Mischhaut, aber nehmen wir deshalb dieselbe Hautpflege, nur weil wir Beide über 40 sind?
Ich glaube viele Frauen lassen sich da täuschen und vor allem im Drogerie  -Bereich stehen diese Frauen oft vor dem Regal, mit den Gesichtspflegen und schauen auf den Balken mit der empfohlenen Alter und die wird gekauft.
Das habe ich selber schon erlebt und die Frauen darauf hingewiesen,das Sie lieber ein Produkt kaufen sollen, das auf die Bedürfnisse der Haut abgestimmt ist und nicht auf eine Alterszahl. 
Die Frauen haben mich für eine Verkäuferin gehalten, vielleicht sollte ich umsatteln ? 
Natürlich brauche ich mehr Pflege, als eine 20-jährige und diese "jungen" Produkte würde ich auch nicht mehr kaufen.
Meine trockene Haut bekommt eine gute Pflege für die trockene, fettarme Haut und meine Spezial- Pflegen sind Seren, Masken oder Ampullen.
Meine Haut wird mit der Extra Pflege mit den Inhaltsstoffen unterstützt, die die wichtigsten Bausteine in meinem Bindegewebe, das sind die Proteine (vor allem Kollagen- und Elastin), noch länger  frisch und prall bleiben. 
Die teuerste Gesichtspflege auf der Welt kann die kaputten Kollagen und Elastin Anteile nicht mehr aufbauen, aber eine gute Pflege kann das Bindegewebe gut durchfeuchten und frisch halten und davon profitiert unser Kollagen (kann bis zum 15-Fachen seiner Masse Wasser aufnehmen), das Elastin und die anderen wichtigen Bausteine im Bindegewebe.
Bei der Kosmetikerin heißt es dann im Fachjargon, im optimalen Fall :), der Tonus (Wasseranteil) und der Tugor 
( Spannkraft) unserer Haut sind  für unser Alter sehr gut.
Das sagt die liebe Frau aber nur, wenn Ihr Eure Haut mit den richtigen Produkten pflegt, das auf Euren Hautzustand zutrifft und als Extra Bonus ein tolles Serum oder andere Verwöhn Produkte, um Eure Haut mit Kollagen, Vitaminen, Retinol...,  zur Unterstützung unserer "atropischen Haut". 
Was nützt mir Retinol ( Vitamin A) in meiner Creme, wenn ich unter sehr trockener Haut leide, da habe ich den Wirkstoff lieber in einem Serum und darüber kommt meine Pflege für die trockene Haut.
Für mich sind Anti-Aging Produkte, die meine Haut gut befeuchten und unterstützen, aber nicht die Altersangabe auf der Packung.

Wie haltet Ihr das mit Euren Cremes, schaut Ihr mehr nach der Altersklasse oder "hört" Ihr auf Eure Haut ?

Liebe Grüße
Andrea



1 Kommentar:

Sunny hat gesagt…

Wenn ich mit meiner Hautpflege nicht mehr zufrieden bin, suche ich eine neue. Auf Zahlen habe ich dabei noch nie geachtet. LG Sunny

Empfohlener Beitrag

Aldi: Die Biocura Kaviarlinie im Test und kann Luxuspflege aus dem billigeren Preissegment was bewirken ? / PR-SAMPLE

Hallo Ihr Lieben, ich mache den Langzeittest mit der bekannten Pflegemarke Biocura von  Aldi. Was will ich damit erreichen ? Ganz einfach...