Dienstag, 21. Oktober 2014

Dr. Hauschka plädiert für eine cremefreie Nachtruhe, damit sich die Haut von selber regenerieren kann. Ausreichend für die Haut ab 40 ?

Hallo Ihr Lieben,
ich werde immer mehr zur Naturkosmetik Liebhaberin und habe mich in der letzten Zeit viel mit den Produkten von Dr. Hauschka beschäftigt, dazu werde ich auch bald viel Neues posten.
Heute möchte ich auf die ganzheitliche Hautpflege Konzept von Dr. Hauschka eingehen, hier ein kleiner Ausschnitt der Dr. Hauschka Website.
Sinnvoller Dreiklang : reinigen, stärken,pflegen
Alle Produkte der Dr. Hauschka Kosmetik ergänzen und unterstützen sich in aufeinander abgestimmten Pflegeschritten: Wir kombinieren reinigende, stärkende und pflegende Produkte.
Tagsüber empfehlen wir die Gesichtswaschcreme oder Reinigungsmilch, bevor Sie Ihre Haut mit dem Gesichtstonikum, dem Regeneration Tag und Nachtserum, einer Haut- oder Intensivkur stärken und schließlich mit einer Tagescreme pflegen, die Ihrem jeweiligen Hautbild entspricht.
(...)
Nachts verzichten wir bewusst auf eine fetthaltige Pflege, damit Ihre Haut frei atmen und sich aus eigener Kraft erholen kann.
Indem Sie ein reinigendes und stärkendes Produkt auswählen, bereiten Sie die natürliche Regeneration der Haut perfekt vor.
(Quelltext: Dr. Hauschka)

Mein Hautprofil: trockene, sensible Haut mit leichter Couperose

Der Werdegang von Dr. Hauschka und die Philosophie der Marke spricht mich sehr an und einige Produkte habe ich in der Vergangenheit schon verwendet.
Mein Lieblings Produkt ist die Rosencreme, die eigentlich als Tagescreme deklariert ist, aber bei mir auch Nachts zum Einsatz gekommen ist, weil sie meine trockene Haut so wunderbar regeneriert und nährt.
Zur Zeit verwende ich für die Gesichtsreinigung die Dr. Hauschka Gesichtswaschcreme und die Produkte von M. Asam zur Pflege.
Die letzte Woche habe ich am Abend mein Gesicht mit der Hauschka Gesichtswaschcreme gewaschen und mit dem Gesichtstonikum von Hauschka meine Haut gestärkt, auf weitere Pflegeprodukte habe ich verzichtet.
Meine Erfahrungen sind durchweg positiv!
Mit den Hauschka Produkten hat meine Haut nach der Reinigung nicht gespannt und ich konnte leicht auf eine Nachtcreme verzichten.
Am nächsten Morgen fühlte sich meine Haut genährt und weich an,  als wenn ich meine fetthaltigen Nachtcremes verwende, da habe ich am Morgen auch dieses satte genährte Hautgefühl .
Das habe ich eine Woche gemacht und bin eigentlich ganz zufrieden, aber als Kosmetikerin und von jahrelangen Beautyinfos und Gewohnheiten weiß ich natürlich auch, das eine Nachtcreme ab 40 die Haut in der Nacht aufbaut, weil am Abend unsere Haut und die Zellen die Wirkstoffe einer guten Creme sehr gut aufnehmen und die Haut von innen aufpolstert wird.
Nun frage ich mich, wer hat recht, die Werbeindustrie, die uns die teuren Nachtcremes verkaufen will oder Dr. Hauschka, der meint, das sich unsere Haut Nachts selber regenerieren soll?
Braucht eine Haut ab 40 doch mehr Pflege in der Nacht?
Ich werde in der nächsten Wochen immer mal wieder cremefreie Nächte einlegen, aber dauerhaft auf meine schönen Nachtcremes und die damit verbundenen Abendrituale vor dem Spiegel, wie z.B eine Creme in Ruhe einzumassieren, darauf kann ich noch nicht verzichten.

Cremefreie Nächte oder die Haut am Abend schön verwöhnen mit einer tollen Nachtcreme, wie seht Ihr das ?

Die Seite von Dr. Hauschka mit den Pflegeritualen
http://www.dr.hauschka.com/de_DE/pflegerituale/schoenheit-von-innen/

Liebe Grüße
Andrea

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Das frage ich mich auch öfter. Vielleicht muss man etwas länger durchhalten und konsequent nachts nicht mehr cremen. Ich bemerke bei mir komischerweise eine stärkere Verhornung und einfach nicht so ein frisches Hautbild, wenn ich nachts keine Pflege verwende.

Sunny hat gesagt…

Okayyyy....
also am Abend mache ich gar nichts. Außer Wasser nach dem Augenmakeupentfernen und dem Zähneputzen. Wenn ich creme steht/glänzt mein Gesicht am nächsten Tag und ich bekomme Wimmerl. Vermutlich bräuchte ich wie meine Mama tags auch nur selten einen kleks Creme, wenn ich sie nicht morgens reinigen würde. LG Sunny

Flausenfee hat gesagt…

Sehr fetthaltige Produkte vertrage ich mit meiner Haut sowieso nicht so gut. Aber auf eine feuchtigkeitsspendende Pflege für die Nacht würde ich nie verzichten wollen. Alleine schon deshalb, weil ich nach gründlicher Hautreinigung auch bei guten Reinigungsprodukten bei mir eine leicht austrocknende Wirkung feststelle.

Andrea P. hat gesagt…

Danke für Eure Kommentare !
Ich werde meine Beautyroutine auch nicht großartig umstellen,dafür verwöhne ich mich zu gerne mit schönen Cremes und Abends kann ich es besser genießen. Zweimal in der Woche werde ich die Nachtcreme weglassen.
Sunny was bedeutet denn Wimmerl ? Das große Heulen ? LG Andrea

Empfohlener Beitrag - Meine aktuelle Test-Kosmetik

naturschön von alverde NATURKOSMETIK

- Werbung - Die neuen Produkte von alverde  werden bald auf meinem Blog vorgestellt. Mein Favorit 2 unter den Foundation in Drogerie.u...