Dienstag, 15. April 2014

Balea FUSSBUTTER Lovely

Hallo Ihr Lieben,
bald steht die Zeit der offenen Schuhe vor Tür und um die Füße vorzeigbar zu machen, beginnt man am besten früh genug mit der Fußpflege. 
Meine Haut ist extrem trocken und dementsprechend auch die Füße. Es steht auch noch ein Termin bei der Podologin an, aber natürlich muss auch zu Hause gepflegt werden.
Natürlich benutze ich auch ein Bimsstein und was man so für die Fußpflege benötigt. Für ein Fußbad bin ich nicht so zu haben, dafür fehlt mir die Ruhe, aber das liegt auch daran, das ich trotz Badewanne nie bade. Ist einfach nicht mein Ding.
Zur Zeit benutze ich die Balea Fussbutter

200 ml Preis: 2,95 Euro




Ich verwöhne meine Füße jeden Morgen nach dem Duschen mit der Fußbutter. Am Wochenende mache ich unter der Dusche ein Peeling, wo die Füße auch samtig geschrubbt werden...
Die Konsistenz ist butterig fest und der Duft ist ein Gemisch zwischen Blutorange und Minze. Sehr erfrischend und wohltuend, auch schön für den Sommer und nach einem anstrengenden Arbeitstag..schön in die Füße einmassieren, eine Wohltat....




Ich würde sagen, wenn Ihr zu Schweißfüssen neigt, dann würde ich das Produkt nicht jeden Tag verwenden, da es schon sehr reichhaltig ist, dann würde ich die Butter nur ein-bis zweimal in der Wochen auftragen. 
Die Fußbutter als Maske auftragen und das auch nur am Abend, dann Strümpfe anziehen und durch die Wärme wirkt die Butter schön über Nacht. Am nächsten Morgen habt Ihr butterzarte Füße.
Mit meiner trockenen Haut kann ich es zur Zeit jeden Tag verwenden, aber im Sommer würde ich es dann auch nur ein- bis zweimal am Abend in der Woche verwenden.
Für tagsüber würde ich dann eher zu einem Fußbalsam tendieren.

Macht Ihr Eure Füße jetzt auch schon sommertauglich  und mit welchen Produkten ?

Liebe Grüße
Andrea

1 Kommentar:

Wetterhexe1112@blogspot.com hat gesagt…

hallo andrea,
ich mache in der woche einmal ein fußbad mit dem fußbad von balea.
sommer wie winter pfelge ich meine füße. eincreme tu ich sie je nachdem, was ich für eine bodylotion benütze. die nehme ich auch für die beine und somit auch für die füße.
alle 6 - 8 wochen gehe ich zur podologin. die hat ihren beruf gelernt und kann auch was, eher besser als die fußpflegerin. ist aber auch etwas teuerer.
aber es lohnt sich. obwohl sie immer meint, ich brauche das gar nicht. aber es tut mir gut und ich gönne mir das.
lg eva, die schon gerne mal badet und dabei klassische musik hört, am bestend die wassermusik von händel.
:-))

Empfohlener Beitrag

Gute Gesichtspflege muss nicht teuer sein ! Die Biocura Kaviar Illumination- Serie im Test. / Werbung

- Werbung - Hallo Ihr Lieben, vor längerer Zeit schon angekündigt und jetzt ist es soweit. Ich stelle Euch meine Kaviarpflege von Al...