Freitag, 13. September 2013

Meine Kosmetikausbildung.

Hallo Ihr Lieben,
seid Ihr heute auch so müde ? 
Es ist eine Umstellung, dieses schlechte Wetter zu ertragen. Heute war ich mit meinem Hund lange unterwegs, um nochmal die letzten Sonnenstrahlen zu genießen. Hier im Bergischen ist ab Morgen Regen angesagt und das weit bis in die nächste Woche, oje.

Heute möchte ich Euch gerne erzählen, wie es um meine Kosmetikausbildung steht. Ich hatte bis vor paar Monaten längere Zeit mit meiner Ausbildung eine Pause gemacht, wegen Krankheit, danach viel Arbeit. Es war mir einfach alles zu viel... Seit paar Monaten bin wieder voll dabei und habe Anfang März 2014 meine Prüfungen. Da werde ich Euch noch genauer von berichten, wie das bei einem Fernlehrgang abläuft. Meine Motivation für die Kosmetikerausbildung war das Interesse, es nebenberuflich zu machen ( ich bin Erzieherin). Ich habe ein großes Faible für die Schönheitspflege, nicht so sehr für die dekorative Kosmetik, sondern eher für die Cremetöpfchen. Ihr könntet mich eine Nacht in Douglas einsperren, da wäre ich der glücklichste Mensch. Das Interesse habe ich seit meiner Jugend und natürlich die Liebe zu Kindern, sonst wäre ich nicht Erzieherin geworden. Ich schminke mich auch, aber da  bin ich nicht so bewandert wie bei meinen Cremetiegelchen.
Ich habe auch schon einen kleinen Kundenkreis bei Bekannten und Freunden und ohne eingebildet zu sein, ist (sollte)eine Kosmetikerin auch selber die beste Werbung sein für Ihr Handwerk. Oder würdet Ihr ein zweitesmal zu einer Kosmetikerin gehen, die ungepflegte Hände hat und schmuddelig aussieht ? Wohl eher nicht !
Ich bin immer noch fleißig am lernen und komme auch gut klar, außer mit Chemie, oh mein Gott, dafür bin ich zu blöd . Ich brauche ewig, um die Zusammenhänge zu verstehen.
Bei den Abschlussprüfungen findet auch ein einwöchiges Praktikum statt und die Familie muss für meine Experimente schon tatkräftig herhalten. Ich lerne die Gesichtsmassage plus Hals und Dekolleté. Eine Diagnose führe ich durch, um den Hautzustand meiner Kunden zu erkennen und da darf auch die Anamnese nicht fehlen. Es folgt die Vorreinigung, dann kommt die Tiefenreinigung und die Nachreinigung. Möchtet Ihr gerne mehr darüber erfahren oder besucht Ihr selber regelmäßig eine Kosmetikerin ?
Ich merke einfach, das es echt mein Ding ist und freue mich auf die nächsten Monate. 
Auf meinem Blog werde ich auch öfters meine -Kleine Kosmetischule- http://gesichtspflegederhautab40.blogspot.de/2012/11/meine-kleine-kosmetikschule-erster.html ,vom letzten Jahr ins Leben zurückrufen.

Wenn Ihr Fragen habt oder Anregungen zu bestimmten Themen für meine Kosmetikschule oder vielleicht selber Kosmetikerin wird oder seid, dann schreibt mir. Freue mich !!
Ich wünsche Euch ein schönes Wochenende !

Liebe Grüße  
Andrea

Kommentare:

Sabine Gimm hat gesagt…

Huhu Andrea,

gut, dass es voran geht mit deiner Ausbildung. Klar interessiert mich das.

LG Sabine

My Beautiful Things

Mein Photoblog

Ari hat gesagt…

Witzig, ich habe mich noch kürzlich gefragt, ob Du wohl noch die Ausbildung fortführst. Ich finde Deine Entscheidung sehr gut. Dann wird es ja im nächsten Jahr sehr aufregend für Dich.
Dann drücke ich Dir mal die Daumen, dass Du gut voran kommst.
LG
Ari

meyrose hat gesagt…

Kennst Du das Ü30-Blogger-Forum? Vielleicht ist das auch was für Dich. Findest Du auf ue30blogger.de

LG
Ines

Empfohlener Beitrag

Gute Gesichtspflege muss nicht teuer sein ! Die Biocura Kaviar Illumination- Serie im Test. / Werbung

- Werbung - Hallo Ihr Lieben, vor längerer Zeit schon angekündigt und jetzt ist es soweit. Ich stelle Euch meine Kaviarpflege von Al...