Samstag, 17. November 2012

Meine kleine Kosmetikschule - Erster Schritt einer Hautreinigung -


Hallo Ihr Lieben,

mit diesen Logo (s.links) kündige ich meine kleine Kosmetikschule in Zukunft bei Euch an. Wer von Euch meinen Blog schon länger liest, der erinnert sich an meinen letzten Beauty-Tipp, wie ein Gesichtswasser richtig aufgetragen wird. Den Post werde ich nochmal eröffnen in den nächsten Tagen, weil ich nun in regelmäßigen Abständen und zwischen all den anderen Themen, Euch das Thema -Die komplette Hautreinigung plus Hautpflege- mit  tollen Tipps bereichern möchte. Ich werde viele interessante Fachkenntnisse meiner Kosmetikausbildung einfließen lassen und auch gerne Eure Fragen beantworten. Ich mache zur Zeit eine Pause meiner Kosmetikausbildung aus gesundheitlichen Gründen, da sind die Reha und auch zusätzlich viel Arbeit. Ich habe nicht viel Zeit zum posten, aber das hier tut mir einfach gut. 
Sowie es aussieht beginnt meine Reha Mitte Dezember, dass nervt mich total. Ich kann über Heiligabend nach Hause, aber das ist natürlich doof, weil ich nicht um die Ecke meiner Reha wohne.Auf einen neuen Termin will ich auch nicht warten, da ich endlich wieder durchstarten möchte im Leben.

Kosmetikschul - Post

Reinigung der Haut :
Das Augen-Make-up entfernt Ihr ja meistens zuerst. Dazu müsst Ihr bei geschlossenen Auge, das Make-up von oben nach unten und von außen nach innen entfernen. In dem Bereich müsst Ihr ganz sanft vorgehen, da unsere etwas ältere Haut ( machen wir uns nichts vor) schon ein wenig an Elastizität verloren hat, daher am besten die Haut mit der anderen Hand fixieren. Den Lippenstift zu entfernen, das macht Ihr wohl auch mit einem Wattepad, mit Reinigungsöl oder Milch getränkt.

Beginnen wir mit der Reinigung der Haut. Es ist das Wichtigste einer Gesichtspflege, um der Haut eine optimale Aufnahmebereitschaft der Präparate zu ermöglichen.  Sie muß frei sein von Creme - u. Make-up Rückständen, Talg, Schweiß und Hornlamellen. Je nach Hauttyp gibt es verschiedenen Sorten der Reinigungspräparate.
Die geläufigste ist wohl die Reinigungsmilch. Die Reinigungsmilch ist wasserlöslich. Wichtig ist, das die Reinigungsmilch auf der Gesichtshaut ca.2 Min. verteilt wird, damit sie ihre lösende Wirkung entfalten kann.

Reinigungscreme sind meist nicht wasserlöslich und werden nach dem Auftragen mit Kosmetiktüchern aufgesogen. Der zurückbleibende Fettfilm wird mit einem alkoholhaltigen Gesichtswasser, auf einem Wattepad, entfernt.

Reinigungsöle werden auch als hydrophile Öle oder Hy-Öle bezeichnet. hydro = Wasser / phil = freundlich. Es handelt sich um Öle, die durch einen zugeführten Emulgator wasserlöslich sind. Sie werden auf die vorher mit Wasser angefeuchtete Haut aufgetragen, mit feuchten Händen verteilt und mit reichlich Wasser abgenommen.
Besonders für die sehr trockene Haut geeignet.

Reinigungsgele sind fettfreie Hydrogele. Man setzt sie hauptsächlich zur Reinigung der fettigen und unreinen Haut ein. Zusätzlich feuchtigkeitsspendend und beruhigende Wirkstoffe können für eine schonende Anwendung sorgen.

Syndets ( engl: synthetic = künstlich / detergents = Waschmittel). Diese Seifen haben eine stark entfettende Wirkung und werden deshalb nur bei normaler Haut und fettiger Haut eingesetzt. Zur Abnahme werden feuchte Kompressen oder Schwämmchen verwendet.

Wenn Ihr ein Reinigungspräparat anwenden wollt, dann wärmt es zwischen Euren Handflächen auf und tragt dann das Produkt auf Gesicht, Hals und Dekollete`auf. Für 2 Min. massiert Ihr das Präparat
 ( möglichst ohne abzusetzen) in die Haut ein, damit alle " Verschmutzungen " gelöst werden.
Wer es ganz richtig machen will, der massiert die Haut nach der mimischen Gesichtsmuskelatur.



Das Reinigungspräparat wird, je nach Anwendungshinweis, mit klaren Wasser abgenommen oder warmen Kompressen. Für eine Kompresse nimmt Ihr ein Gästehandtuch , das faltet Ihr zu einem länglichen Schal. Die Kompresse wird mit einer angenehmen warmen Temperatur nass gemacht ( nicht zu nass) und auf das Gesicht gelegt , das Nase und Mund frei bleiben. Am besten das Präparat mit der Kompresse, nach der mimischen Muskelatur, abnehmen. Zum Abschluss, wenn Ihr das Gesichtwasser aussparen wollt, legt Ihr auf das Gesicht eine kalte Kompresse. Das schließt die Poren und schützt vor Umwelteinflüssen ( Wärme öffnet die Poren). Also am besten die kalte Kompresse morgens anwenden. Danach die Tagescreme auftragen.
Diese Anwendung gilt nicht für die Reinigungscreme, dazu lest Euch den Text oben, (zur Reinigungsceme), nochmals durch.
Die nächsten Tage schreibe ich über das Thema - Hauttypen- und gebe kleine Hilfestellungen, wie Ihr z.B fettige Haut oder die trockene Haut richtig pflegen könnt.
Danach setze setze ich das Thema - Gesichtspflege- fort.

Ich hoffe Ihr könnt mit meinen Ausführungen etwas anfangen und wenn Ihr Fragen habt, dann schreibt mir. Auch würde ich mich ein Feedback von Euch freuen, ob solche Themen bei Euch ankommen. Zwischendurch gibt es natürlich auch wieder andere Themen. Dann werde ich auch mehr auf die dekorative Kosmetik eingehen.

Liebe Grüße  Andrea






Keine Kommentare:

Empfohlener Beitrag

Aldi: Die Biocura Kaviarlinie im Test und kann Luxuspflege aus dem billigeren Preissegment was bewirken ? / PR-SAMPLE

Hallo Ihr Lieben, ich mache den Langzeittest mit der bekannten Pflegemarke Biocura von  Aldi. Was will ich damit erreichen ? Ganz einfach...