Samstag, 20. Oktober 2012

Danke für Euer zahlreichen Feedbeck !

Hallo Ihr Lieben,

danke für Eure zahlreichen Feedbacks zu meinem letzten Post, wo es um meine Heißhungerattacken ( wegen Hormonspritzen) ging und Ihr mir zahlreiche Tipps gegeben habt, wie ich den bekämpfen kann !!
Seit ein paar Tagen habe ich es ein wenig unter Kontrolle. Ich beziehe in meine täglichen Mahlzeiten immer Vollkornprodukte ein. Von Vollkornnudeln bis Naturreis, kein Toast am Morgen und wenn, dann Vollkorntoast . Abends Vollkornbrot mit wenig Wurst ( eigentlich selten)und lecker Käse. Nach ein paar Tagen kann ich Euch sagen, dass es meinen Hunger abschwächt.
Ich esse nur noch zu den Mahlzeiten und zwischendurch einen Apfel ( liebe Sunstorm, ja ich tue es...) oder andere gesunde Snacks.
Mir geht es viel besser und natürlich ist es auch gesünder. Der Geschmack von den ganzen Vollkornprodukten ist gewöhnungsbedürftig, aber mein letztes Rezept war lecker, trotz Naturreis....
Auch mein Jieper auf Süßes ist abgeschwächt und ich gönne mir meistens am Abend etwas Leckeres, wenn ich tagsüber nicht schwach geworden bin.
Ich bin eine eine große Frau  ( 178 cm), vor meiner Schwangerschaft, vor 25 Jahren hatte ich Idealgewicht, kurz und trocken gesagt" ich war eine Bohnenstange"), nach meiner Schwangerschaft habe ich seit Jahrzehnten Normalgewicht. Die letzten Jahre, wo ich mit meiner Gesundheit zu kämpfen hatte, habe ich mir ein kleines Bäuchelein zugelegt. Seit mein Sohn ausgezogen ist, habe ich mich ernährungstechnisch sehr verschlechtert.  Nicht sehr ausgereift,  mit Vorliebe für Fertigpizzen und wenig Obst und viel Süßem. Die Lust zu kochen war nicht mehr vorhanden. Ich muss gestehen, seit ich die Hormonspritzen bekomme und Angst habe dicker zu werden, habe ich meine Einstellung radikal geändert und ich fühle mich jetzt wohler, als die Jahre davor. Ich halte nicht soviel von Ananas oder Kohlsuppendiäten und ich bin der festen Überzeugung, wenn man sich selber mit solchen Diäten bestraft, kommt automatisch der Jojoeffekt. Essen ist Genuss und im Leben muss man geniessen.
Ich möchte natürlich nicht dicker werden und hoffe, dass ich in Zukunft meinen Ernährungsweg gefunden habe und den Weg beibehalte.

Mein einfaches Rezept für zwei bis drei Personen :
Kornreis-Gemüse-Pfanne a´la  Bergische Andrea

2 Tüten Naturreis
1 rote Paprika
1/2  Zuccini
1/2 Bund Schnittlauch
500 g Pilze
1 Zwiebel
ca. 2 El. Tomatenmark

Vollkornreis kochen. Pilze, Paprika und Schnittlauch waschen und zerkleinern, die Zwiebel klein schnippeln und alles in eine beschichtete Pfanne (oder Wok) mit Omega -3 Pflanzenöl oder Walnussöl geben. Mit den Tomatenmark die Gemüsepfanne verfeinern. Gewürzt habe ich mit einer Bio Gewürzmischung von  Sonnentor , eine Prise von - Shantis Tandoore Masala- , aber Ihr habt da ja Eure eigenen Gewürze.
Den fertig gekochten Reis in die Pfanne geben, alles schön mischen und es ist nicht zu sehen, was für einen Reis ihr verwendet habt und es schmeckt super !

Kurz zu Naturreis :
Naturreis ist ein ungeschälter Reis und besitzt dadurch noch alle wertvollen Bestandteile des natürlichen Korns. Er hat einen kräftigen Geschmack mit leicht nussigen Aroma und ist körnig im Biss.

Dazu könnt Ihr Fisch oder Fleisch reichen oder nur die Kornreis-Gemüsepfanne.

Natürlich weiß ich jetzt noch nicht, ob ich durch diese Ernährung zunehme, aber auf jedenFall ist es eine gesunde Ernährung und es werden wohl nicht zu viel Kilos mehr werden. Ich fahre ja bald in die Reha und hoffe, dass ich dort meine Lieblingssportart kennenlerne ( bin ein Sportmuffel). Ich tendiere ja zu Yoga, wo ich schon ein wenig Erfahrung habe, da komme ich nicht so ins schwitzen,grins....

Was habt Ihr für Erfahrungen mit Vollkornprodukten ?
Freue mich über Anregungen und mehr Rezepte !

Liebe Grüße Andrea























Keine Kommentare:

Empfohlener Beitrag

Aldi: Die Biocura Kaviarlinie im Test und kann Luxuspflege aus dem billigeren Preissegment was bewirken ? / PR-SAMPLE

Hallo Ihr Lieben, ich mache den Langzeittest mit der bekannten Pflegemarke Biocura von  Aldi. Was will ich damit erreichen ? Ganz einfach...